South Baltic WebLab - a Virtual Laboratory on Marine Sciences for School Students

Zusammenfassung: Entwicklung von eLearning-Systemen für Schülerinnen und Schüler (international im Ostseeraum) zum Erlernen naturwissenschaftlichen Arbeitens am Beispiel der Meeresforschung.

Stichwörter: eLearning, Game-based Learning, Meereskunde

Projektinformationen

Laufzeit: 01.03.2010 bis 28.02.2013

Projektkoordination: Lena Fassnacht, Institut für Ostseeforschung Warnemünde

Wissenschaftl. Koordination: Teilprojekt eLearning: Prof. Dr. Alke Martens

Wissenschaftl. Bearbeiter: Martina Weicht

Kooperationspartner: Leibniz Institute for Baltic Sea Research Warnemünde; Institute for Oceanology PAN, Sopot, Polen; Klaipeda University, Klaipeda, Litauen; Lund University, Lund, Schweden; Szczecin University, Stettin, Polen;

Finanzierung: EU -- South Baltic Programme

 

Derzeitiges Problem im Forschungsfeld Meereskunde/Ozeanographie (und verwandter Teilgebiete) ist der Schwund an Nachwuchswissenschaftlern. Dies ist teilweise darin begründet, dass andere Betätigungsfelder für Absolventen attraktiver oder lukrativer zu sein scheinen, andererseits scheint es auch einen demographischen Bezug zu geben. Aus dieser Perspektive kommend ist ein übergeordnetes Ziel, Schülerinnen und Schüler bereits vor dem Abitur (und damit vor der Berufs- bzw. Studienwahl) für das Fachgebiet zu interessieren und Neugier für naturwissenschaftliche Forschung zu wecken. Um dem international spürbaren Schwund an Nachwuchswissenschaftlern entgegenzuwirken, arbeiten in dem Projekt Forscher im Feld Meereskunde/Ozeanographie und verwandter Teilgebiete in den Ostseeanrainerstaaten und Forscher aus dem Gebiet der Informatik eng zusammen mit assoziierten Bildungseinrichtungen (vor allem Schulen). Teilaufgaben sehen dabei vor, dass die Forscher aus der Informatik eine Lernplattform bereitstellen, auf der multimedial aufbereitete Lehrinhalte aus verschiedenen Teilgebieten der Meereskunde/Ozeanographie abgerufen werden können. Die Lehrmaterialien werden von dem Team internationaler Forscher erarbeitet die multimediale Umsetzung insbesondere interaktiver Bestandteile aber auch hinsichtlich der besonderen Didaktik von eLearning-Materialien, wird durch die Informatiker des Projektes (Uni Rostock) unterstützt. Lehrkräfte, aber auch Schüler sollen Zugriff auf diese Lehrmaterialien bekommen.

Weitere Informationen zu diesem Forschungsprojekt im Internet:

Projektwebseite